Archives

All posts by bjBre

Wenn Angela Merkel Bundestrainer wäre…

Eine skurrile Vorstellung? Ja, in der Tat. Nicht nur, weil wir die einzige Nation wären, die in der Abwehr eine Raute bilden würde:

  • Gabriel, Schäuble und Seehofer streiten sich getrennt von einander mit der Presse über die Kapitänsbinde
  • Von der Leyen lässt sich im Trikot mit der Nummer 007 an der Strafraumgrenze ablichten
  • Dobrindt nimmt eine Rasenstrukturabgabe von der gegnerischen, ausländischen Mannschaft
  • Schwesig versucht verzweifelt, die Frauenquote zu erfüllen
  • Schmidt baut Topinambur im Mittelkreis an. Natürlich mit patentiertem Saatgut.
  • Gröhe diskutiert die Helmpflicht der Auswechselpolitiker
  • Hendricks fordert Atomenergie-Riegel für die Angreifer
  • Wanka verkürzt die Spielzeit auf 80 Minuten bei gleichem Laufpensum
  • Müller verstärkt die EU-Außengrenzen, um ausländische Mannschaften an der Teilnahme zu hindern
  • Alle Spieler wären kurz vor der Rente
  • Die Fähigkeit, Fußball spielen zu können, wäre nicht wichtig. Es reicht, wenn man die Chefs möglicher Sponsoren kennt oder schon mal mit ihnen geschlafen hat.

Wenn Joachim Löw Bundeskanzlerin wäre…

  • Diverse Politiker mit Sachkenntnis strengen sich an, um aufgestellt zu werden
  • Totalausfälle, die es nicht können oder wollen, werden ausgewechselt
  • Aus den Besten der Besten in Deutschland wird ein Team gebildet
  • Bei Problemen hilft man sich gegenseitig und unterstützt sich
  • Millionen Deutsche interessieren sich für die Aufstellung und diskutieren mit
  • Millionen Deutsche sind stolz auf ihre Truppe, die sich für Alle den Arsch aufreißen
  • Es gäbe Public Viewing mit Plastikbecherbier live aus der Plenarsaal-Arena
  • Die internationale Presse reagiert mit Respekt auf Deutschland

2012 Alexander Dobrindt
Zugegeben – bisher habe ich die Maut-Debatten in den Medien mit einem gewissen Schmunzeln verfolgt. Wirkt es doch zeitweise so, als streiten sich kleine Kinder, denen man das Spielzeug weggenommen hat. Jedenfalls klingen die Argumente FÜR eine solche Straßennutzungsgebühr so, als hätte sie ein Kind formuliert: Herr Dobrindt möchte die Diskriminierung der deutschen Autofahrer gegenüber den Ausländern aufheben. Wenn Deutsche im Ausland zahlen, dann auch bitte die Ausländer bei uns! Klingt nach typischer, populistischer CSU-Rhetorik – und ist es auch.

Schauen wir uns das Problem mal sachlich an: In unsere Verkehrsinfrastruktur ist jahrelang zu wenig investiert worden. Glaubt man diversen Quellen im Internet, fehlen alleine zum Ausbessern von Schlaglöchern und anderer Schäden 2,5 Milliarden Euro pro Jahr, insgesamt – so heißt es – fehlen jährlich rund 7 Milliarden Euro, um das alles in Schuss zu bringen.

Continue Reading