Kind

All posts tagged Kind

Was mich mit am meisten aufregt zurzeit, ist das Elternbashing, das bei uns stattfindet.
Klar hatte ich schon vorher damit zu tun, dass man Lebensentwürfe ablehnt – aber ich muss sagen, in unserer KITA Zeit war das nicht halb so ausufernd, wie es jetzt die letzten 6 Wochen stattfindet.

Es scheint als würde morgens und mittags vor der Schule ein Wettstreit um den idealen Lebensentwurf geführt.
Da bin ich, die alleinerziehende, ich arbeite und habe, wie die meisten die alleine sind, mein notorisches schlechtes Gewissen, das ich wie einen Ratenschwanz hinter mir her ziehe. Klar weiß ich, dass es bei der Zeit, die ich mit meinen Kind verbringe nicht um Quantität, sondern um Qualität geht. Aber jeder kennt doch solche Tage wo man sich kaum zur Hausarbeit zwingen kann, nach einem langen Arbeitstag, geschweige denn sich ein pädagogisch wertvolles Freizeitprogramm aus den Finger ziehen kann.

Continue Reading

Ich hab ja erwähnt, dass meine Kleine erst seit ein paar Wochen in die Schule geht. Eigentlich seit genau einen Monat. Für mich ist diese Zeit, wie bei allen Schulneulings- Eltern sehr spannend. Für mich ist sie auch eine Zeit der Wahrheit.

Mein Kind ist… Wie soll man das sagen. Mein Kind ist anders.

Sie brummelte und plapperte (also formulierte Laute) schon, als sie auf die Welt kam. Sie sprach früh. Sie stellte mir Fragen. Soviel, nach der menschlichen Seele, nach der Existenz Gottes. Über Veganismus und der Entscheidung dazu. Sie stellte alles infrage. Und irgendwann kam der Punkt, wo ich bei der Kinderärztin saß und heulte, weil ich nicht verstand, warum mein Kind in einem Alter, in dem andere ihre ersten Sätze aussprechen, mir die Fehler in meiner Argumentationskette um die Ohren haute…

Continue Reading

2 Euro Gedenkmünze WWU.jpg
2 Euro Gedenkmünze WWU” by einbruchs.
Original uploader was Einbruchs at de.wikipedia – Transferred from de.wikipedia; transferred to Commons by User:NeverDoING using CommonsHelper.
(Original text : -). Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.

Am Wochenende habe ich mich lange mit dem Gedanken „Sind wir arm?“ rumgeschlagen. Warum frage ich mich das? Ich empfinde mich selbst nicht als arm, vielleicht weil ich auf Luxusartikel keinen Wert lege, vielleicht weil ich meinen Reichtum in anderer Weise definiere.

Als mein Kind eingeschult wurde ist mir unsere prekäre finanzielle Situation mal wieder explizit vor Augen geführt worden.
Der Grund war sehr profan: Ich muss für meine Tochter ein Schülerticket besorgen, und als ich im Sekretariat nachfragte, haben die mich – sobald sie wussten das ich alleinerziehend bin – direkt an die Schulsozialarbeiterin weitergereicht. Dort wurde mir dann nahegelegt *Aufstockung* zu beantragen… Ja ok., wegen mir. Wenn wir dadurch das günstige Ticket bekommen… Und dann kam der Satz am „Servicetelefon“: Das ist ja für die ARMEN LEUTE da…

*KLAAAATSCH*

Auch wenn ich mich selbst nicht als ARM definiere, scheint die Gesellschaft dies zu tun, was ich aber als… hmmm sagen wir… als „Geringverdiener“ bezeichnen würde. Aber ist das denn schon Arm?
 Continue Reading

Liège (14).JPG
Liège (14)“. Licensed under Public domain via Wikimedia Commons.

„Alleinerziehend sein, bedeutet am Armutsrisiko zu Leben“

„Alleinerziehende leben am Limit ihrer Kraft“

„Alleinerziehend – wie bekommst du das alles nur hin..?!?“

Wenn wir ehrlich sind, sind die meisten Sätze, die man über das alleinerziehend sein hört, ziemlich negativ belastet. Viele von Ihnen sind wahr – keine Frage – aber mich stört das. Es ist schlecht – und ich erkläre auch gerne gleich warum.

Ich bin jetzt seit über 3 Jahren mit meiner Tochter alleine.

Und wisst Ihr was? Ich bin glücklich.

Continue Reading